Artikel
 
19.07.2017
Energieeffizientes Fußballstadion
 

VDI-Wettbewerb Integrale Planung „Vision Wildparkstadion“

VDI-Wettbewerb Integrale Planung "Vision Wildparkstadion" (Bild: Danilo_Vuletic/ shutterstock.com)

VDI-Wettbewerb Integrale Planung "Vision Wildparkstadion" (Bild: Danilo_Vuletic/ shutterstock.com)

Moderne Fußballarenen gelten oft als Tempel der Gegenwart, die identitätsstiftend für eine ganze Region wirken können. Neben allen positiven Effekten für die Region sollte der Ansatz bei einem Neubau allerdings auch sein, ein Stadion zu errichten, das anders mit dem eigenen Energieverbrauch umgeht, als es die derzeit existierenden Stadien tun. Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Energie sind elementarer Bestandteil einer Vision Wildparkstadion.
 

So lautet die Wettbewerbsaufgabe des VDI-Wettbewerbs Integrale Planung „Vision Wildparkstadion“ für das Wintersemester 2017/2018. Die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik lobt den integralen Studierendenwettbewerb bereits zum sechsten Mal aus.

 

Der Wettbewerb richtet sich an Studierende der Architektur, des Bauingenieurwesens der Gebäudetechnik und des Facility-Managements oder verwandter Studienrichtungen an deutschsprachigen Universitäten und Fachhochschulen. Zugelassen sind Teams von 2 bis 6 Personen bestehend aus mindestens zwei Fachrichtungen, besser 3 oder 4 Fachrichtungen. Die Teilnahme am Wettbewerb kann im Zusammenhang mit einer Studien-, Bachelor-, Master-, oder Diplomarbeit stehen. Dies ist jedoch nicht Voraussetzung zur Teilnahme. Organisiert wird der Wettbewerb von der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik. Die Stadt Karlsruhe sowie der Karlsruher Sport-Club (KSC) konnten als Kooperationspartner gewonnen werden.

 

Die Ausschreibungsunterlagen werden ab August 2017 verfügbar sein. Im November 2017 wird es im Rahmen einer Kick-off-Veranstaltung in Karlsruhe zusätzliche Informationen zum Wettbewerb geben. Für alle, die nicht persönlich teilnehmen können, werden die Unterlagen im Anschluss im Internet bereitgestellt.


Der Einsendeschluss der Entwürfe ist der 31.03.2018.

 

Ihr Ansprechpartner im VDI:

Dipl.-Ing. Christof Kerkhoff

VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik
Telefon: +49 211 6214-645

Telefax: +49 211 6214-97645

E-Mail: gbg@vdi.de

 

 

 
Seite weiterempfehlen:XingFacebookTwitter